BERATUNGSGESPRÄCH?

Gern. Vor Ort oder telefonisch
T 02581 9250
>> FACHRICHTUNG

Wirtschaft / Verwaltung

>> ABSCHLUSS

FHR – Fachhochschulreife

WEITERE SUCHERGEBNISSE IN DER ÜBERSICHT

Höhere Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung

Auswahl zwischen vier Schwerpunkten

Die Höhere Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung ist vielen geläufig unter der Bezeichnung „Höhere Handelsschule“ und führt in Verbindung mit 24 Praktikumswochen zur vollen Fachhochschulreife. Dieser wirtschaftsorientierte 2-jährige Vollzeitbildungsgang ist bei all denen beliebt, die sich eine solide Grundlage verschaffen wollen für eine höhere Laufbahn in Wirtschaft und Verwaltung. Ein zusätzliches Plus ist, dass du innerhalb des Bildungsganges einen Themenschwerpunkt setzen kannst. Dazu bieten wir dir vier Themen an: Profil Betriebswirtschaft; Profil SAP; Profil Sport und Gesundheit, Profil Fremdsprachen in Europa. Wir beraten dich dazu gerne!

Ziel: Fachhochschulreife
Schwerpunktwahl: Wirtschaft/Betrieb, Sport/Gesundheit, Medien/S.A.P., Wirtschaft/Fremdsprachen mit Praktika
Die Höhere Handelsschule bereitet dich auf gehobene Stellungen in Wirtschaft und Verwaltung vor. Die solide kaufmännische Grundbildung stellt eine gute Basis dar und ist häufig Eintrittskarte für Ausbildungsberufe wie Industriekaufleute oder Groß-und Außenhandelskaufleute.
Dauer: 2 Jahre
und weitere mögliche Abschlüsse
Die Höhere Handelsschule ist eine Vollzeitausbildung, die sich in Unterstufe (Klasse 11) und Oberstufe (Klasse 12) gliedert. Der Abschluss Fachhochschulreife wird nur mit einem Praktikum oder einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung bzw. Berufstätigkeit zuerkannt. Das Praktikum umfasst 24 Wochen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung. Es kann vor, während oder nach dem Bildungsgang durchgeführt werden. Innerhalb der Vollzeitausbildung wird zudem eine themenbezogene Studienfahrt durchgeführt.
Aufnahmevoraussetzung: Sekundarabschluss I, Fachoberschulreife
Sekundarabschluss I bzw. mittlerer Schulabschluss/Fachoberschulreife oder die sog. „Quali“, also die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.