Premiere am Paul-Spiegel-Berufskolleg

Premiere am Paul-Spiegel-Berufskolleg

Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums inszenierten das „Dinner for One“ in einem neuen Gewand: Zu Miss Sophies Gästen zählten Helene Fischer und Michael Jackson.

Am 21.09.2017 gab es im Paul-Spiegel-Berufskolleg eine Premiere in Form eines Kulturabends. Die Idee dazu stammte von Schülerinnen und Schülern der Stufe 13 aus den beiden Beruflichen Gymnasien, dem Beruflichen Gymnasium für Gesundheit und Soziales und dem Wirtschaftsgymnasium.

Die Organisation übernahmen die Schülerinnen und Schüler selbst. Sie besorgten Essen und Getränke und errichteten Verkaufsstände, an denen sie selbstgestaltete Produkte verkauften.
Der ganze Abend fand unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“ statt, und dementsprechend wurde das Thema am Abend mehrfach aufgegriffen. Nicht nur beim Bühnenprogramm konnte man bekannte Elemente im neuen Gewand entdecken, sondern auch die zum Verkauf stehenden Dinge waren zum Teil aus alten Milchtüten oder Glasflaschen hergestellt worden.

Auf der Bühne war der Musikkurs der GE13a mit einer Boomwhacker-Performance zu sehen sowie die Tanzgruppe „Bouncers Crew“. Saskia Kukuk trug insgesamt zwei Poetry Slams vor, welche das ganze Publikum in ihren Bann zogen. Der Literaturkurs der GE13a führte das Stück „Dinner for One“ auf, jedoch in einer neuen, modernen Version, was zu vielen Lachern im Publikum führte. Auch der aus dem Film „Pitch Perfect“ bekannte Cupsong, bei dem der Gesang durch Plastikbecher rhythmisch begleitet wird, erntete verdienten Applaus. Als Highlight des Abends gab es eine Bilderauktion, bei der auf Leinwand gestaltete Gemälde von Schülerinnen und Schülern des Kunstkurses versteigert wurden.

Außerdem konnte das Publikum sich an zwei Gesangseinlagen erfreuen, welche in Kooperation der Bildungsgänge aufgeführt wurden. Die beiden Sängerinnen Lisa Deitert und Marlen Gohl sangen „Bubbly“ von Colbie Caillat und „Hallelujah“ von Leonard Cohen.

Ebenfalls wurden zwei Videos vorgeführt, zum einen vom Auslandspraktikum und zum anderen ein Tanzvideo, welches sogar bei einem Wettbewerb eingereicht wurde. Moderiert wurde die Veranstaltung von den Schülerinnen Justina Meringer und Linda Kamp. Die Schülerinnen sprachen auch den Lehrkräften und Hausmeistern ihren Dank aus, ohne deren Unterstützung der Abend so nicht möglich gewesen wäre.

Das eingenommene Geld ist zur Finanzierung der Abiturfeier im nächsten Jahr vorgesehen. Da der Abend ein voller Erfolg war, steht einer Wiederholung nichts im Wege.